This site is also available in: English

SereneLife Paddle Board Review

Das aufblasbare SereneLife 10′ SUP ist ein günstiges Einsteiger Board, welches sich in erster Linie an Anfänger und Kinder richtet. Als Komplettpaket ist alles notwendige Zubehör mit dabei, dass man sogleich auf dem Wasser durchstarten kann.

In diesem Artikel werden wir einen etwas genaueren Blick auf das Serene Life 10’ inflatable SUP werfen und die technischen Daten, Verarbeitungsqualität und mitgelieferte Zubehör bewerten.

10’0” (305 cm)

Länge

30" / 76 cm

Breite

6” / 15 cm

Dicke

-

Gewicht

125 kg

Traglast

-

Volume

Einsatzgebiet:

Allround

Geeignet Für:

Einsteiger

Zubehör:Doppelhub-Luftpumpe
Aluminium Paddel
Einzelfinne
Leash
Preisklasse:

250-450€
(Angabe ohne Gewähr)

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze zum Serene Life inflatable SUP

Beim Serene Life 10’ handelt es sich um ein klassisches Einsteiger- und Familien Paddelboard. Dank einer rundlichen Form liegt dieses SUP relativ kippstabil im Wasser. Das ist natürlich für SUP Neulinge wünschenswert, weil das Halten der Balance am Anfang die größte Herausforderung ist. Dank dieser ruhigen Wasserlage, hat man damit schnell die ersten Erfolge und profitiert von einem schnellen Lernprozess. Mit der Länge von 10’ ist es sehr wendig und geeignet für Paddler bis maximal 220 lbs (100 kg). 

Für sportliche und ambitionierte Touren Paddler ist das Serene Life Board allerdings nicht optimal, für diesen Verwendungszweck ist es einfach nicht ausgelegt. 

Für Preisbewussten SUP Einsteiger und Freizeit Paddler welche gelegentlich eine Feierabendrunde auf einem ruhigen See oder Fluss machen möchten, ist das SereneLife aber sicher eine interessante Option. Auch als Spielinsel der Kinder für einen Familientag am See ist eine Einsteiger SUP dieser Kategorie längst ausreichend. Als Komplett-Set zu einem günstigen Preis, erhält man alles, was man für den Start im Stand Up Paddling benötigt: Paddel, Finne, Luftpumpe, Leash, Reparaturset und einen Transportrucksack.

SereneLife Paddle Board Spezifikation

Beim SereneLife handelt es sich mit der rundlichen Form um ein klassisches Allround Board. Mit diesem Shape ist das SUP für eine Vielzahl an Einsatzgebieten ausgelegt. Der Fokus liegt dabei aber ganz klar auf Anfängerfreundlichkeit und einer stabilen Wasserlage. 

Das Board ist 10’ (305 cm) lang und 6” (15 cm) dick. Die Breite von 30” (76 cm) ist in dieser Kategorie der Einsteigerboards aber eher unterdurchschnittlich. Darum werden schwere Paddler oder wenn man zu Zweit unterwegs sein möchte, schnell an die Grenze stoßen. Die maximale Traglast wird mit 125 kg (275 lbs) angegeben. Aus unserer Sicht ist das etwas zu viel. Bei dieser Belastung wird das SUP vielleicht noch nicht untergehen, aber gute Fahreigenschaften und Stabilität wäre sicher nicht zu erwarten. Hinsichtlich der optimalen Performance schätzen wir das maximal empfohlene Benutzergewicht mit ca. 90-100 kg ein. 

Pro/Kontra

Pro

  • komplettes Einsteigerset zu einem günstigen Anschaffungspreis
  • einfacher aufzupumpen als große SUPs
  • für Kinder geeignet

Contra

  • nicht ganz so Kippstabil wie andere Einsteigerboards

Konstruktion/Verarbeitungsqualität der Serene Life SUP

Mit welcher Bauweise die Serene Life inflatable Paddle Boards produziert sind, konnten wir leider nicht genau in Erfahrung bringen. Aufgrund des Gewichts und des Preises gehen wir aber davon aus, dass es sich um eine Single-Layer-Konstruktion handelt. 

Dabei besteht das Innenleben der Boards aus einem sogenannten Drop-Stitch Kern. Tausenden von Polyesterfäden, welche die Ober- mit der Unterseite verbinden, geben dem aufblasbare Boards dabei seine Form. Mit diesem Kern sind heutzutage praktisch alle iSUP hergestellt. Als die sichtbare Außenhülle wird auf diesen Kern noch eine einzelne Schicht (darum Single-Layer) widerstandsfähiges PVC verklebt. 

Mit dieser Bauweise werden eigentlich alle günstigeren SUP Boards produziert. Auch wenn sie in Sache Steifigkeit, Robustheit und Langlebigkeit, nicht mit den qualitativ hochwertigen Premium Boards mithalten, genügen sie für den gelegentlichen Freizeitgebrauch aus und können über mehrere Jahre genutzt werden. 

SereneLife Paddleboard on the Water 

Auf dem Wasser verhält sich das SereneLife Board genauso wie man dies von einem Allrounder erwartet. Als mittelgroßes All-around SUP verfügt es über eine hohe Manövrierbarkeit und einigermaßen Gleitverhalten. In der Regel kann man sagen, je länger ein Paddle Board ist, desto höhere Geschwindigkeiten und schöne Gleitphasen sind möglich. Dass das SereneLife mit einer Länge von 10’ (305 cm) nicht einer der top Performer ist, ist selbstverständlich zu erwarten.

Wie bereits angesprochen ist es ein wenig schmaler als andere Anfängerboards. Darum ist es für etwas schwerere Personen oder wenn man noch nicht so trainiert mit dem Gleichgewicht ist, nicht das ideale Brett zum Anfangen. Leichte Paddler oder Kinder werden damit aber keine Mühe haben und ein gut ausbalanciertes Board zum Lernen vorfinden. 

Board Features

Deckpad: Für einen sicheren Stand, sorgt das große rutschfeste EVA Pad.

Gepäcknetz: Im vorderen Bereich des Boards befindet sich ein elastischer Gummizug. An diesem kann man etwas Gepäck auf dem Board fixieren

Tragegriff: Wie jedes SUP hat auch das SereneLife einen zentralen Griff, an welchem man das Brett tragen kann. Daher diese Tragegriffe immer an der ausbalancierten Stelle eines SUP Boards befestigt sind, kann man sich auch als ungefähren Richtwert für die Position der Füße auf dem Wasser verwenden.

Finnen: Auf der Unterseite befinden sich 2 kleine fix montierte Seitenfinnen. Dass diese festgemacht sind, macht den Aufbau natürlich unkomplizierter, dafür ist es etwas schwieriger, das SUP ganz klein zusammenrollen. In der Mitte befindet sich die Halterung für die große Steckfinne, welche auch im Zubehör mit dabei ist. 

Zubehör im SereneLife Einsteigerset

Doppelhub-Luftpumpe: Doppelhub bedeuten so viel wie dass du sowohl beim Hochziehen als auch beim Runterdrücken Luft in das Board pumpst. Wenn dies gegen Ende, bei erhöhtem Druck im SUP immer schwerer wird, kann man in den Einzelhub-Betrieb umschalten. Dann kannst du mit Einsatz deines Körpergewichts beim Herunterdrücken die letzten paar PSI in das Board pumpen. 

Wer Vollgas gibt, schafft es, das Board in ca. 5 Minuten aufpumpen, spätestens nach 10 Minuten sind auch diejenigen, welche es gemütlich nehmen fertig.

Aluminium Paddel: Das mitgelieferten Paddel ist, wie bei praktisch allen dieser Einsteigersets, ein einfaches Paddel aus Aluminium. Das Paddel ist ausziehbar damit man es perfekt auf seine Körpergröße einstellen kann.

Einzelfinne: Die demontierbare Mittelfinne ist dank dem Stecksystem ohne Werkzeug ganz einfach anzubringen. Dieses System findet man öfter bei günstigeren SUPs. Aus unserer Sicht ist es auch etwas praktischer als das sonst weit verbreitet US-Finbox System.

Leash: Eine Leash zu tragen ist aus unserer Sicht einer der wichtigsten Sicherheitsaspekte. Dadurch wird das SUP auch bei einem Sturz ins Wasser nicht davon getrieben und man hat die “rettende” Schwimmplattform immer in seiner Nähe.

Transportrucksack: Dank des kleinen Packmaßes und geringem Gewicht ist das Serene Life relativ einfach zu transportieren.

Unsere Empfehlung für dich

Das SereneLife ist aus unserer Sicht ein klassisches Einsteigerset, welches in erster Linie an Anfänger und Gelegenheits-Paddler richtet. Wer von einem SUP Board keine top Performance erwartet und ein nicht allzu großes Budget hat, für den ist dieses Paket optimal geeignet. 

Es kommt aber natürlich immer auch auf die eigenen Erwartungen an. Wer sportlich und sehr oft unterwegs sein will, der wäre wohl besser bedient etwas mehr Geld zu investieren. Hochwertige Qualität, jede einzelne Neuheit und all coolen Features haben immer ihren Preis. 

Wer aber auch all diese Sachen verzichten kann. Einfach gemütliche Momente in der Natur oder mit der Familie am See verbringen will ohne gleich einen Kredit aufnehmen zu müssen, für den ist das Serene Life inflatable Paddle Board eine gute Wahl.

Rocher

Vor über 10 Jahren stand ich das erste Mal auf einem Surfboard und dieses Gefühl vom “auf dem Wasser stehen”, hat mich seit dem nie mehr losgelassen. Am Anfang war SUP „nur“ die Alternative für Tage ohne Wellen, um trotzdem auf einem Board stehen zu können. Allerdings ist diese „nur Alternative“ mit der Zeit zu einer eigenen Leidenschaft geworden. Deshalb freue ich mich für euch hier über spannende Themen rund um diesen wunderbaren Sport schreiben zu dürfen.

Inhaltsverzeichnis

Join The Ride

Abonniere unser Newsletter und bleib auf dem laufenden, wenn wir neue Artikel posten. 

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest

Weitere Artikel

Set overview of the Atoll 11' paddleboard

Atoll 11’ Paddelboard

Ein simples Design, gepaart mit hervorragender Konstruktionen und tollem Preis-Leistungs-Verhältnis macht das Atoll 11′ Paddelboard ein ideales SUP für Paddler auf jedem Niveau.

Seit seiner Einführung hat das Atoll 11′ mehrere Veränderungen durchgemacht, und ist in jede Version besser geworden.

Weiterlesen

SereneLife Paddle Board Review

Beim SereneLife handelt es sich mit der rundlichen Form um ein klassisches Allround Board. Mit diesem Shape ist das SUP für eine Vielzahl an Einsatzgebieten ausgelegt. Der Fokus liegt dabei aber ganz klar auf Anfängerfreundlichkeit und einer stabilen Wasserlage.

Weiterlesen
Das ROC Explorer Paddle Board mit allem Zubehör

ROC Paddle Board Explorer 10’ im Test

Das aufblasbare ROC Explorer Paddelboard gehört seit mehreren Jahren zu den beliebtesten SUP Board für preisbewusste Einsteiger. Als Allround Board kann, darf man natürlich nicht Höchstleistungen erwarten, allerdings kann es von der ganzen Familie auf dem Fluss, See und Meer vielfältig eingesetzt werden.

Weiterlesen